Aktuelle Meldungen der DGRM

19.02.2016

Professur (W2) auf Zeit (6 Jahre/tenure track) für Forensische Biomechanik


Einrichtung: Medizinische Fakultät (Institut für Rechtsmedizin)

Besetzungsdatum: Zum nächstmöglichen Termin

Ende der Bewerbungsfrist: 25.02.2016

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ist eine der renommiertesten und größten Universitäten Deutschlands.

Aufgaben

Die Professur vertritt am Institut für Rechtsmedizin das Fach in Forschung und Lehre in seiner ganzen Breite von der Verletzungsentstehung bis zur Prävention. Erwartet wird eine langjährige Erfahrung im Bereich der Erforschung typischer Verletzungen in Straßenverkehr und Arbeitsumfeld. Der/die Bewerber/in sollte eine ausgewiesene Expertise in der Koordination und Durchführung nationaler und internationaler Kooperationsprojekte mit industriellen Partnern und öffentlichen Einrichtungen besitzen. Umfassende Erfahrungen in der Anwendung computergestützter Methoden zur Prädiktion von Verletzungsrisiken werden ebenso vorausgesetzt wie die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsgruppen des Instituts (Unfallforschung, forensische Epidemiologie).

Anforderungen

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) wendet sich mit dieser Ausschreibung insbesondere an hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen, die im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine überdurchschnittliche Promotion durch ihre Leistungen in Forschung und Lehre ein außerordentliches Potenzial für eine weitere Karriere in der Wissenschaft nachgewiesen haben.

Die Berufung erfolgt bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen in einem Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren. Bei positiver Evaluation der fachlichen, pädagogischen und persönlichen Eignung kann das Beamtenverhältnis auf Zeit frühestens nach drei Jahren in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umgewandelt werden.

Im Rahmen des LMU Academic Career Program besteht in besonderen Ausnahmefällen und bei herausragenden Leistungen in Forschung und Lehre die Möglichkeit einer späteren Anhebung der Professur von W2 nach W3.

Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.

Schwerbehinderte Bewerber / Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungsadresse

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Lehrverzeichnis, Drittmittelaufkommen) sowie einen Kurzbewerbungsbogen (siehe www.med.uni-muenchen.de) sind bis zum 25.02.2016 beim Dekan der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München, Bavariaring 19, 80336 München, einzureichen.


Leichenschau - überarbeitete Arbeitsergebnisse

Der Vorstand der DGRM hat sich aus aktuellem Grund mit der Problematik der Leichenschau befasst und die Arbeitsergebnisse von 2009 überarbeitet. Diese könne Sie hier nachlesen.

Internationale Gesellschaft - IALM

Mitgliedsbereich

Kennwort vergessen?