Aktuelle Meldungen der DGRM

26.02.2016

36. Spurenworkshop der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin und der gemeinsamen Spurenkommission der DGRM und der kriminaltechnischen Institute Deutschlands in Essen


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Rechtsmedizin Essen richteten vom 18. bis 20.02.2016 den 36. Spurenworkshop der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin und der gemeinsamen Spurenkommission der DGRM und der kriminaltechnischen Institute Deutschlands in Essen, auf dem Campus der Universität aus. Der Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Jan Buer, konnte zur Eröffnung im Rahmen seines Grußwortes 430 überwiegend junge Teilnehmer aus acht Ländern begrüßen, die über drei Tage eine interessante Veranstaltung erlebten, die sich durch eine gelungene Synthese aus wissenschaftlichem Austausch, praxisbezogener Fortbildung und Qualitätssicherung in der forensischen Praxis auszeichnete. In einem weiteren Grußwort betonte der Ltd. OStA der StA Essen, Herr Müggenburg, die Bedeutung einer qualitativ hochwertigen rechtsmedizinischen Arbeit für Rechtssicherheit und Strafverfolgung in unserem Land. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Veranstaltung waren die forensische Anwendung des Next Generation Sequencing, die Analyse der DNA-Methylierung zum Nachweis individueller Persönlichkeitsmerkmale und neue Untersuchungsstrategien für den Nachweis und die Individualisierung von Tatortspuren. Der Tradition der Veranstaltung folgend wurden die Spurenringversuche des Jahres 2015 ausgewertet, an denen sich wiederum mehr als 200 Laboratorien aus 27 Ländern beteiligt haben und eine Erfolgsquote von mehr als 98 % erzielten. Die Mehrzahl der Teilnehmer nutze außerdem die Gelegenheit, um an den Anwendertreffen und User Meetings der Firmen teilzunehmen, die im Vorfeld angeboten wurden. Der Dank der Teilnehmer ging an Frau Prof. Poetsch, die als Leiterin des Labors für Forensische Genetik am Essener Institut die Verantwortung für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung übernommen hatte und an Frau Riegger, die die Veranstaltung mit ihrem Kongressbüro professionell begleitete.


Leichenschau - überarbeitete Arbeitsergebnisse

Der Vorstand der DGRM hat sich aus aktuellem Grund mit der Problematik der Leichenschau befasst und die Arbeitsergebnisse von 2009 überarbeitet. Diese könne Sie hier nachlesen.

Internationale Gesellschaft - IALM

Mitgliedsbereich

Kennwort vergessen?