13.11.2018

Zertifizierung zur AIS Expertin – CAISS: Certified AIS Specialist


Dr. med. Sylvia Schick, M.P.H. postgrad., CAISS, Leiterin der forensischen Epidemiologie und der medizinischen Unfallforschung in der Biomechanik und Unfallforschung, hat die „Certification Examination for AIS Coding Specialists“ bestanden und darf nun den Titel „CAISS“ tragen.

Die Abbreviated Injury Scale AIS © der AAAM (Association for the Advancement of Automotive Medicine) ist eine Skala zur Verletzungsdokumentation und Verletzungsschwerebewertung, die international verwendet wird und ihren Ursprung in der Verkehrsunfallforschung hat. Inzwischen werden Dokumentationssysteme, die sich an die AIS anlehnen, auch in Traumaregistern verwendet.

Frau Schick ist mit ihrer Zertifizierung die erste und einzige Expertin in Deutschland. Sie kodiert seit 1997 und hat regelmäßig Trainingskurse absolviert (AIS 2005 update 2008 sowie zur neuesten AIS 2015). Ihr Team wird von ihr seit Jahren systematisch geschult, um ein einheitliches, methodisches Vorgehen zu gewährleisten. Die Zertifizierung unterstreicht den Anspruch der Abteilung, international vergleichbar Verletzungen zu bewerten, harmonisiert zu kommunizieren, zu analysieren und damit objektiver zu forschen.


Leichenschau - überarbeitete Arbeitsergebnisse

Der Vorstand der DGRM hat sich aus aktuellem Grund mit der Problematik der Leichenschau befasst und die Arbeitsergebnisse von 2009 überarbeitet. Diese könne Sie hier nachlesen.

Internationale Gesellschaft - IALM

Mitgliedsbereich

Kennwort vergessen?